TBT MOC Fotosession #001

Ein MOC nach den eigenen Vorstellungen und mit den zur Verfügung stehenden Mitteln zu erschaffen, ist oft schon Herausforderung genug. Hat man erstmal eine Idee braucht man als nächstes die notwendigen Steine. Dann muss Zeit zur Verfügung stehen. Das allein ist für manch einen die größte Hürde. Vor allem die Eltern und Vollzeitbeschäftigten unter uns wissen, wovon die Rede ist. Obendrein dann aber noch Fotos anzufertigen, die das MOC annähernd so präsentieren, wie man es nur mit eigenen Augen wahrnehmen kann, sprengt meist den Rahmen und der Frust packt einen jetzt erst richtig.

Mehr oder weniger geplant haben wir im letzten Jahr begonnen zumindest den Faktor „Foto“ in regelmäßigen Abständen gemeinsam „fertigzustellen“. Das hat den Vorteil das wir Ausrüstung, Platz und Kompetenzen bündeln um den Prozess des Fotografierens zwar effizient, aber auch mit einer Menge Spaß durchführen können. So finden wir uns in regelmäßigen Abständen zusammen, d.h. wenn genug Modelle erschaffen wurden, um diese dann in einer „Session“ vor die Kamera zu bringen.

Sowohl die „New Horizon“ als auch die „Cloudless“ von Space-Engineer Sylon standen vor knapp zwei Wochen im Scheinwerferlicht und wurden für eine ansprechende Präsentation abgelichtet. Diesmal haben wir als Hintergrund ein Rollo (IKEA – Tupplur „weiß“ 120×195) genutzt. Das hat den Vorteil, dass sich der Hintergrund fließend nach oben zieht. Unsere Lichtquellen stellten sich an diesem Tag als recht dürftig heraus und die allgemeinen Lichtverhältnisse machten ein unterstützungsfreies Fotografieren unmöglich. Daher mussten wir etwas improvisieren. Um einen Eindruck davon vermitteln zu können, haben wir nebenbei ein paar Off-Set Fotos gemacht. Tatsächlich schloß Sylon erst mit Fertigstellung der Bildbearbeitung, die im Nachgang des Fotografierens ebenfalls eine Menge Zeit in Anspruch nimmt, das Projekt/MOC New Horizon für sich ab. Gut Ding will Weile haben…

THE BRICK TIME Session

Weiterlesen …

Auf zu neuen Horizonten

Wie bereits berichtet hat es mich zum Ende des vergangenen Jahres wieder voll erwischt. Beflügelt vom Nachbau von Nick Trotta`s Cloudless 3V begann ich mit dem Bau eines Saceships. Die Grundidee war schnell gefunden, ein Senkrechtstarter mit schwenkbaren Triebwerksgondeln sollte es werden. Alles andere war jedoch noch völlig offen und so erlebte das Schiff in der ersten Bauphase die ein oder andere Veränderung.

Nachdem ich selbst massive Probleme beim Fotografieren hatte, freue ich mich nun um so mehr, dass es gestern mit der tatkräftigen Unterstützung von BoB und Mr. Brick endlich geklappt hat.

New horizon (Kolibri 2.0)

Weiterlesen …

Valentienstag 2016

Vor gut 1800 Jahren verlor Valentin von Terni seinen Kopf weil er angeblich Liebespaare trotz des Verbotes durch Kaiser Claudius II. nach christlichem Ritus getraut haben soll. Ob wir Aufgrund der Verehrung seiner Taten, mehr unwissend als bewusst, den 14. Februar als Tag der Liebe begehen sei mal so dahingestellt. Gut ist, dass dieser Tag allen denen hilft, die es ohne Absicht vergessen regelmäßig der Liebsten zu zeigen, dass sie genau das sind. Man verliert zwar nicht gleich den Kopf, … Weiterlesen …

Ein Spaceship entsteht [Teil 2 – realer Bau]

Ein Problem beim digitalen Bauen, insbesondere bei größeren MOCs, ist dass man die Relationen schnell aus den Augen verliert. Leider fehlt es uns an Schwerkraft im LDD und so kann man beim Verwirklichen eines digitalen MOCs mitunter unschöne Überraschungen erleben.

Bei meinem Spaceship Projekt war mir von Anfang an klar, dass die Gondelhalterung bzw. der Drehmechanismus einiges aushalten muss, aber wie viel genau und wann geben die Teile Nach? Neben dem bereits im ersten Bauabschnitt beschriebenen Problem mit den Kugelgelenken war dies mit der Hauptgrund vorzeitig mit dem realen Bauen zu beginnen.

Building a Spaceship - WIP

Weiterlesen …

Ein Spaceship entsteht [Teil 1- digitaler Bau]

Nachdem das letzte Jahr bei mir eher flugzeuglastig war und Space etwas auf der Strecke geblieben ist, hat es mich mit dem Nachbau von Nick Trotta`s Cloudless 3V wieder voll gepackt. Beflügelt von dem Bauerlebnis sprudelten die Ideen förmlich aus mir heraus. So begann ich noch im letzten Jahr mit dem virtuellen Bau eines neuen Spaceships.

Die Grundidee bildeten schwenkbare Triebwerksgondeln, wie sie beispielsweise bei Senkrechtstartern vorkommen. Also machte ich mich an die Konstruktion einer solchen Triebwerksgondel.

Antriebsgondel_02Antriebsgondel_01

Und nun begann der schwierige Teil. Anders als der Gute BoB, habe ich zu Baubeginn keine klare Vorstellung vom späteren Gesamtbild des MOCs. Meist sind es kleine Details die mich inspirieren und das MOC wächst um die Details herum. Somit galt es nun ein Spaceship für die Gondeln zu bauen.

Weiterlesen …